2. Symposium zur Didaktik in den MINT Fächern, 24. und 25.09.2015, Technische Hochschule Nürnberg

Den Schwerpunkt des Symposiums bilden 21 Workshops, 24 Kurzvorträge und Poster in denen Akteure in den MINT Fächern – gemäß dem Motto der Tagung „MI(N)TTendrin – Lehre im Dialog“ von ihren Erfahrungen mit den Methoden der aktivierenden Lehre berichten. Es werden Konzepte und Lehrmethoden vorgestellt, die das Engagement der Studierenden fördern und grundlegende Schwierigkeiten der Studierenden in MINT-Fächern berücksichtigen. Viele der erwarteten Beiträge berichten von Erfahrungen mit Peer Instruction, Just-in-Time Teaching oder anderen lernorientierten Konzepten. Das Programm finden Sie unter https://www.conftool.net/hd-mint-symposium-2015/sessions.php .

Weiterlesen

Tagung „Inverted Classroom & beyond“, 23. & 24. 2. 2016, FH St. Pölten

Im Horizon Report 2015 wird dem Ansatz des Inverted Classroom Model (ICM) eine hohe Bedeutung für die nächsten Jahre zugemessen, sowohl für die Handlungsfelder Schule als auch Hochschule. Im ICM-Ansatz bereiten sich Lernende u. a. auf Basis digital verfügbarer Materialien sowie z. B. mit Rechercheaufgaben auf Präsenzveranstaltungen vor, die dann dem Vertiefen, Üben und Anwenden dienen. In allen Phasen wird auf Dialogorientierung und den didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien geachtet. Gezielt gefördert werden Kompetenzen wie digital literacy, Selbstorganisation, Kooperation, forschendes und vernetztes Lernen. Bis zum 1.9. können noch Paper eingereicht werden. Mehr Infos unter: http://skill.fhstp.ac.at/wp-content/uploads/2015/06/CallIcm2016.pdf

Weiterlesen

Symposium zum Thema digitale Trends in der akademischen Bildung, 15.10 Karlsruhe

Am 15. Oktober 2015 findet das vom Zentrum für Mediales Lernen (ZML) veranstaltete Symposium „Digitale Trends 2025“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) statt. Es beschäftigt sich mit den Möglichkeiten digitaler Anwendungen im Hochschulbereich und stellt Ergebnisse der Studie „Mediale Hochschulperspektiven 2020 in Baden-Württemberg“ vor. Nähere Informationen gibt es hier: https://www.zml.kit.edu/digitale-trends-2025.php

Weiterlesen

Streitgespräch: Diagnose Akademisierungswahn? Haben wir zu viele oder zu wenige Studierende?

In Baden-Württemberg studieren heute mehr junge Menschen als je zuvor. Für viele eine gute Nachricht, für viele aber auch Anlass zur Kritik. Mehren die steigenden Studierendenzahlen unseren Wohlstand? Oder führt die „Akademisierung“ zu Niveauverlust an den Hochschulen und gefährdet das Erfolgsmodell der dualen Ausbildung? Prominenter Kritiker ist Philosophieprofessor Julian Nida-Rümelin, Autor des Buchs „Der Akademisierungswahn – Zur Krise beruflicher und akademischer Bildung“. Am Montag 1. Juni 18 Uhr treffen er und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer in einem Streitgespräch (Haus der Wirtschaft Stuttgart) aufeinander. Der Eintritt ist frei – eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Flyer mit mehr Infos

Weiterlesen

Hochschuldidaktische Mittagspause am 6.5.

Wir laden die HdM Kollegen herzlich zur  zur nächsten hochschuldidaktischen Mittagspause am Mittwoch, den 06.05.2015, 13.25 – 14.00 Uhr im Audimax in Nobelstraße 8 (I003) ein.
Thema dieser hochschuldidaktischen Mittagspause sind Tablets und digitale Visualisierungen in der Lehre. Da zum Beispiel im neuen Audimax keine Tafel mehr vorhanden ist, werden neue Lösungen benötigt. Zudem bietet der Einsatz von Tablets in der Lehre einige neue Möglichkeiten. Aus diesen Gründen möchten wir in dieser Veranstaltung diskutieren, wie Tablets als „Tafelersatz“ in der Lehre eingesetzt werden können und stellen hierzu geeignete Software vor. Sie haben die Möglichkeit Tablets und Software selbst zu testen

Weiterlesen

Workshop: Heterogenität und E-Learning, 8. Mai 2015

E-Learning kann ein erfolgricher Ansatz der Hochschullehre sein, um der steigenden Heterogenität der Studierenden zu begegnen. Am 8.5. veranstaltet die FU Berlin einen Workshop, der sich dier Thematik widmet. Angesprochen werden Fragen wie: Können E-Learning Formate Benachteiligungen ausgleichen? Welche E-Learning Angebote haben sich in diesem Kontext bewährt? Welche didaktischen Aspekte sind für Online-Formate wichtig? Eine Teilnahme ist auch online möglich, unter https://webconf.vc.dfn.de/blended_learning_master/

Mehr Informationen zur Veranstaltung unter: http://www.cedis.fu-berlin.de/e-learning/Mai2015

Weiterlesen

Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre ausgeschrieben

Der Stifterverband und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) loben den mit 50.000 Euro dotierten „Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre“ aus. In diesem Jahr mit dem Schwerpunkt „Digitales Lehren und Lernen“. Die Auszeichnung soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Bewerbungen sind bis zum 10. Juli 2015 möglich. Mehr Infos gib es hier: http://www.stifterverband.info/wissenschaft_und_hochschule/lehre/ars_legendi/index.html

 

Weiterlesen

30. Europäisches Planpspielforum, Stuttgart

Am 18. und 19. Juni 2015 findet das 30. Europäische Planspielforum zum Thema „Planspiele – Globale Vernetzung gestalten“ in Stuttgart statt.
Ziel der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung ist es, die Variantenvielfalt der Planspielmethode zu präsentieren, zukünftige Entwicklungen aufzuzeigen und gemeinsam mit anderen Planspielern zu Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten ins Gespräch zu kommen. Auch die HdM beteiligt sich aktiv an der Programmgestaltung. Weitere Infos gibt es hier: http://www.planspielforum.de/

Weiterlesen

Stifterverband Fellowships – neue Ausschreibungsrunde

Auch in diesem Jahr vergibt der Stifterverband für die Deutsche Wirtschaft wieder Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre.  Die Ausschreibung richtet sich direkt an die Lehrenden und sieht eine individuelle, personengebundene Förderung vor. Alle Details finden Sie hier: http://www.stifterverband.info/wissenschaft_und_hochschule/lehre/fellowships/ausschreibung_2015/index.html Einreichungsfrist ist der 15. Juli 2015. Unser HdM Kollege Max Ruppert war in dieser Förderlinie im letzten Jahr mit seinem Konzept eines Copter Communication Camps erfolgreich.

Weiterlesen

Evidenzbasierte Hochschullehre – neues Buch für Lehrende veröffentlicht

Wie kann man Vorlesungen, Seminare und Projekte lernförderlich und effektiv gestalten? Dieser Grundfrage des Lernens an der Hochschule gehen die Autoren in diesem Band nach. Die Antwort geben Sie, indem sie auf anschauliche Art und Weise Metaanalysen referieren und Experten in Interviews zu Wort kommen lassen. Diese „evidenzbasierte Orientierungshilfe“ bietet sowohl Neueinsteigern als auch erfahrenen Lehrenden viel Material und ist (neben der Printversion) über die Springer e-Book Lizenz vieler Hochschulen abrufbar.

Weiterlesen